Startseite Suche Menue ServiceWhatsAppTwitterFacebook
Deutschland | Südbaden | Landkreise in Südbaden

Landkreise in Südbaden

In Südbaden gab es einst 18 Landkreise und mit Freiburg und Baden-Baden zwei Stadtkreise. Seit der Kreisreform der 1970er-Jahre in Baden-Württemberg gibt es auf dem Gebiet des einst selbständigen Südbaden nur noch 11 Landkreise und zwei Stadtkreise. Durch den neuen Zuschnitt wurde an den Randgebieten südbadische und schwäbische Gemeinden in neuen Landkreisen vereinigt. Lediglich der Landkreis Emmendingen blieb unverändert bestehen. Auch die über den Landkreise stehenden Regierungsbezirke erhielten einen neuen Zuschnitt. Aus dem Regierungsbezirk Südbaden wurde der Regierungsbezirk Freiburg. Zudem kamen als neue Planungsebene Regionalverbände hinzu.

Die Landkreise setzen sich im Gegensatz zu den Stadtkreisen, die sich auf eine Stadt beschränken, aus mehreren Gemeinden zusammen. Sie besitzen eine Doppelnatur, denn sie sind einerseits eine untere staatliche Verwaltungsbehörden und andererseits kommunale Selbstverwaltungskörperschaften. Sie übernehmen Aufgaben, die zwischen Gemeinden anfallen oder für die eine einzelne Gemeinde zu klein ist, die nicht über genügend finanzielle und personelle Kapazitäten verfügen, und ergänzen damit die Tätigkeit der Gemeinden. Dazu gehören z.B die Bewältigung der Müllabfuhr, die Unterhaltung von Schulen, Altenheime oder das Kreisarchiv, dessen Ziel es ist, archivarische Überlieferungen der Gemeinden als Teil des kulturellen Erbes und der Erinnerungskultur für die Allgemeinheit unverfälscht zu sichern, zu erhalten und nutzbar zu machen.

Als untere staatliche Verwaltungsbehörde ist das Landratsamt als Zentrum eines Landkreises damit beschäftigt, Gefahren für die öffentliche Sicherheit abzuwenden und die Rechtsaufsicht über die Gemeinden im Kreisgebiet auszuüben. Haupteinnahmequelle des Landkreises ist die Kreisumlage, die der Landkreis von den kreisangehörigen Gemeinden erhebt. Weitere Einnahmen sind Finanzzuweisungen des Landes, Gebühren, Entgelte, kreiseigene Steuern und Zuweisungen für laufende Zwecke sowie sonstige Einnahmen.

Das Vertretungsorgan der Bürgerinnen und Bürger in den Kreisen ist der Kreistag, der über alle wichtigen Kreisangelegenheiten entscheidet, soweit sie aus der kommunalen Selbstverwaltung resultieren. An der Spitze der Kreisverwaltung steht in Baden-Württemberg der Landrat: Er ist der Vorsitzende des Kreistags und seiner Ausschüsse, Leiter des Landratsamts sowie gesetzlicher Vertreter des Landkreises. Der Landrat wird vom Kreistag jeweils für acht Jahre gewählt. Als Zusammenschluss der Landkreise gibt es in Baden-Württemberg den er Landkreistag, einer der der 3 Kommunalen Landesverbände. Er vertritt die Interessen und Anliegen der 35 baden-württembergischen Landkreise gegenüber der Landesregierung, dem Landtag und anderen Institutionen.

Informationen über Landkreise und vieles mehr bietet das Internetportal Service-BW. Es ist das Serviceportal des Landes und der Kommunen in Baden-Württemberg. Das Portal bietet Bürgern, Unternehmen und Beschäftigten in der Verwaltung detaillierte Informationen zu Verwaltungsdienstleistungen in vielen Situationen des Lebens sowie den einfachen Zugang zu Formularen und Online-Diensten.

Bodenseekreis
Dank des hohen Freizeitwertes und der landschaftlichen Schönheit ist der Fremdenverkehr für die Wirtschaftskraft des Bodenseekreises von großer Bedeutung. Denn der Bodenseekreis erstreckt sich entlang des nahezu gesamten baden-württembergischen Nordufers des Bodensees, in Richtung Nordosten in das Oberschwäbische Hügelland sowie in das Westallgäuer Hügelland hinein. In der Landwirtschaft prägen Sonderkulturen wie Obst-, Wein- und Hopfenanbau das Bild.

Landkreis Breisgau-Hochschwarzwald
Der Landkreis Breisgau-Hochschwarzwald liegt in einer der landschaftlich und klimatisch attraktivsten Regionen im Südwesten Deutschlands. Das Kreisgebiet umfasst 50 Städte und Gemeinden. Der Landkreis Breisgau-Hochschwarzwald ist gemessen an den Übernachtungszahlen ein Zentrum des Tourismus in Baden-Württemberg und zählt zudem zu den meistbesuchten Zielen in Deutschland.

Landkreis Konstanz
Die einmalige Lage in der Vierländerregion Bodensee und die Nähe zu den Alpen, die intakte Natur, die hohe Lebensqualität und die vielfältigen Freizeit- und Kulturangebote zeichnen den Landkreis Konstanz aus. Die region birgt unzählige archäologische Schätze aus vielen Epochen, zudem gibt es zahlreiche Kunst- und Baudenkmale. Der Landkreis Konstanz umfasst heute 25 Gemeinden, darunter sieben Städte. Größte Stadt ist die große Kreisstadt Konstanz. Die kleinste Gemeinde ist Büsingen am Hochrhein, die als einzige deutsche Exklave im Kanton Schaffhausen (CH) liegt.

Landkreis Lörrach
Der Landkreis Lörrach liegt im äußersten Südwesten der Bundesrepublik Deutschland im sogenannten Drei-Länder-Eck und grenzt mit dem Rhein im Süden an die Schweiz und im Westen an Frankreich. Der nordöstliche Teil des Landkreises gehört zum Hochschwarzwald. Im Westen erhebt sich das Markgräfler Hügelland, im Süden der Dinkelberg. Neben dem Kleingewerbe ist es vor allem die Landwirtschaft mit ihren Sonderkulturen, dem Obst- und Weinbau und die trinationale Kooperation über die Grenzen, die dem Landkreis Lörrach sein Gepräge gibt.

Landkreis Waldshut
Der Landkreis Waldshut erstreckt sich von den höchsten Gipfeln des Gebietes um den Feldberg im Norden - unter andrem das Herzogenhorn mit 1 415 m ü.M. - bis zum Hochrhein im Süden. Die gemeinsame Grenze zur Schweiz misst rund 140 km. Mit dem Mott "Brücke zur Schweiz – Tor zum Schwarzwald" präsentiert sich der Landkreis Waldshut.

Ortenaukreis
In den 51 Städten und Gemeinden des Ortenaukreis leben mehr als 400.000 Menschen. Mit Offenburg, Lahr, Kehl, Oberkirch und Achern besitzt der Landkreis zudem 5 Kreisstädte. Eine 60 Kilometer lange gemeinsame Grenze mit Frankreich und die unmittelbare Nachbarschaft zur Europastadt Straßburg machen den Ortenaukreis zu einem geographischen Zentrum der Europäischen Union. Mit einer bezaubernden Natur- und Kulturlandschaft ist die Region auch bei Touristen eine der beliebtesten Regionen im Schwarzwald.

Schwarzwald-Baar-Kreis
Der Schwarzwald-Baar-Kreis ist ein vielgestaltiger Wirtschafts- und Lebensraum. Der Kreis steht für Donau und Neckar, Europäische Wasserscheide, Schwarzwald und Schwarzwalduhr, Bollenhut und Schwarzwälder Schinken oder Schwarzwälder Kirschtorte, alles weltweit bekannte Marken. Im Schwarzwald-Baar-Kreis entspringen mit Brigach, Breg, Donau, Schiltach, Elz, Gutach und der Neckar sieben bedeutende Quellen. Aus diesem Alleinstellungsmerkmal entstand der Name "Quellenland". Viele Städte und Gemeinden im Schwarzwald-Baar-Kreis sind "prädikatisiert", also staatlich anerkannte Heilklimatische Kurorte, Heilbäder, Luftkur- und Erholungsorte.

Anzeige

Anzeige

Die Zähringer. Mythos und WirklichkeitHistorische Gasthäuser BadenSchwarzwaldverein

Apotheken | Bahn | Branchen | Hofläden | Postleitzahl | Telefonbuch | Wikipedia

Alle Inhalte, Texte, Fotos und Grafiken auf dieser Internetseite ("Thema Südbaden » Seite Landkreise in Südbaden") und alle dazugehoerigen Domainnamen sind urheberrechtlich geschuetzt. Diese Internetseite ist nicht die offizielle Webseite des Schwarzwalds, des Bodensee, Südbaden sowie der aufgefuehrten Orte und Landkreise bzw. Ferienregionen. Cookies erleichtern die Bereitstellung einiger Dienste auf dieser Homepage www.alemannische-seiten.de (Seite Landkreise in Südbaden). Mit Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

Datenschutz | Impressum |Literaturhinweise



Alle Angaben ohne Gewähr - Änderungen vorbehalten 2002 - 2019
Alle Seiten © Alle Rechte vorbehalten. (All rights reserved)